Zu 100% Klimaneutral

 
 

Freywillige Investition in die Zukunft


FREY war im Jahr 2011 deutschlandweit die erste Großwäscherei, die den in ihrer Branche dringend benötigten Prozessdampf mittels Energie aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen hat. Jährlich werden circa 750.000 Liter Heizöl durch 1.350 Tonnen Holz-Pellets ersetzt. Diese konsequente Umstellung spart im Jahr 2.200 Tonnen an CO2 ein, was einer Reduzierung des gesamten Ausstoßes des Unternehmens von 60% entspricht. Dank der Umstellung aller Leuchtmittel auf LED-Technik in 2014 konnte die benötigte Strommenge eines Jahres um weitere 10% gesenkt werden. Parallel dazu kauften wir durch den Wechsel des Stromanbieters 100% ökologisch einwandfreien Strom ein. Dies brachte eine weitere jährliche Reduzierung des CO2-Ausstoßes um 10%.
Anfang 2016 wurden 50% des Maschinenparks während des laufenden Betriebes erneuert. Trockner und Mangelstraßen wurden auf den modernsten und energieeffizientesten Stand der Wäschereitechnik gebracht. Somit wurde eine weitere Reduzierung des Strom- und des Prozessdampfbedarfs um 10% erreicht.
 

UNSERE VISION VON ÖKOLOGIE

Auch in der Beschaffung der textilen Ware ist es unser Ziel, ökologisch einwandfreie Artikel anzubieten. Dies wird über unseren DRESS-Line Verbund kanalisiert und zusammen mit den Herstellern von Berufsbekleidung bzw. Tisch-, Bett- und Frottierwäsche ausführlich diskutiert, mit dem Ziel: Optimale Dienstleistung gepaart mit einem positiven Beitrag zum Erhalt des ökologischen Systems.
 
 
 
 
 

100% CO2-NEUTRAL


Seit 2011 haben wir 80% der bisherigen, durch fossile Brennstoffe erzeugte Energie ersetzt. Dies wurde durch den Einsatz sowohl umweltbewußter als auch nachhaltiger Prozesse und Maschinen erreicht. Somit wurde unser Anspruch an höchste Qualität ebenso erfüllt wie unsere Vision, die Zukunft positiv mit zu gestalten. Seit dem 01.07.2016 darf sich die Frey Textilreinigung GmbH als 100% CO2-neutral bezeichnen. Durch Unterstützung von Projekten aus dem Bereich der erneuerbaren Energien im In- und Ausland, wird unser geringer, noch verbleibender CO2-Ausstoß gänzlich neutralisiert. Weitere Informationen und konkrete Daten finden Sie hier als PDF zum Download .

GRANDER® WASSER


WASSER IST DIE ORDNENDE KRAFT DER NATUR.

Bereits seit 2009 bereitet die Firma Frey ihr Wasch- und Prozesswassser durch das GRANDER®-Verfahren auf. Dadurch konnte der Einsatz von Chemie gesenkt und der Weißgrad der Wäsche erhöht werden. Durch den Einsatz der Wasserbelebung konnten signifikante Verbesserungen in der Griffigkeit und Farbbrillianz unserer Wäsche festgestellt werden. Durch die positive Informationseigenschaft des Wassers wird sowohl der Natur als auch unseren Kunden Gutes getan. Überzeugen Sie sich selbst.

www.grander.com

 
 
 
 

STOP TALKING – START PLANTING


Angefangen hat alles mit einem Schulreferat – heute ist Plant-for-the-Planet eine globale Bewegung mit einem großen Ziel: Auf der ganzen Welt Bäume pflanzen, um die Klimakrise zu bekämpfen. Inspiriert von Wangari Maathai, die in Afrika in 30 Jahren 30 Millionen Bäume gepflanzt hat, formuliert Felix, der Begründer der Bewegung, seine Vision: Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen. Und so auf eigene Faust einen CO2-Ausgleich schaffen, während die Erwachsenen nur darüber reden. Denn jeder gepflanzte Baum entzieht der Atmosphäre schädliches CO2 und speichert dieses für Jahre, bzw. Jahrzehnte. Wir möchten auch hier unseren Beitrag leisten und spenden regelmäßig, um angestoßene Veränderungen weiter voran zu treiben.

www.plant-for-the-planet.org

BIENENHOTEL


Seit Anfang Mai 2019 leisten wir einen weiteren freywilligen Beitrag zur Nachhaltigkeit und zum Umweltschutz. Wir haben in drei Bienenvölker (mit insgesamt ca. 75.000 Bienen) nachhaltig investiert, die auf unserer firmeneigenen Blumenwiese reine und unbelastete Pollen sammeln können. Dadurch gewinnen wir im Nachgang einen zu 100% schadstofffreien Honig. Das Projekt wird betreut von BeeFuture, die die Völker ganzjährig betreuen und dafür sorgen, dass es Ihnen an nichts fehlt. Dadurch unterstützen wir die biologische Artenvielfalt, um unseren ökologischen und nachhaltigen Beitrag für zukünftige Generationen zu leisten.